21. Dezember 2022

Gewürze – sinnliches Erleben

Gewürze und Düfte sind das Sinnlichste, was die Natur zu bieten hat.

Schon der Duft einer geschälten Mandarine hebt die Stimmung.

Dass weihnachtliche Gewürze wie Nelke, Zimt und Anis in der dunklen Jahreszeit – wohldosiert – antidepressiv und erwärmend auf die Psyche und das sinnliche Erleben wirken, ist oft nicht mehr so präsent.

Generell gerät das Wissen um die Wirkung, die Dosierung und die Einsatzmöglichkeiten von Düften und Gewürzen immer mehr zum Nischenprodukt für „elitäre Kreise“ und das, obwohl heute alles jederzeit verfügbar ist.

Schon 2000 Jahre v. Chr. entstanden gewichtige Handelswege (mit Gastarbeitenden und Handeltreibenden) wie z.B.der Zimtweg oder die Weihrauchstraße.

Die Gewürze waren jedoch unerschwinglich und für das normale Volk verboten, denn sie waren vor allem für die Götter und Herrscher bestimmt.

Erst nach dem 2. Weltkrieg konnte sich auch das „gemeine Volk“ ausländische Gewürze leisten.

Wie man bis dahin mit einheimischen Kräutern würzte, kannst du konkret am 02. und 03.09. im Wilhelmshof, Siebeldingen mit erleben.

Wenn du bereits über Winter dein sinnliches Erleben nähren möchtest, gönn dir unser Raunachtspaket….und/oder backe bewusst eine Portion Gewürzplätzchen.