2. Dezember 2022

Der heutige Beitrag kommt von S. aus der Schweiz.

(Rechte Grafik: Heute, linke Grafik: Möglichkeit. Aus dem Handbuch „Zusammenarbeit: Ein Wegweiser, um gemeinsam Großes zu erreichen“ von Mikael Krogerus und Roman Tschäppeler.)

Die Autorin Teresa Bücker sagt darin:

Die Identifikation mit dem Berufsleben in unserer Kultur ist extrem, weil der Anreiz, viel zu arbeiten, hoch ist.
Das hat zu einer Entgrenzung geführt, zu einem Übereinanderlappen von Freizeit und Arbeitszeit. So ist es oft unklar, ob wir, wenn wir um 23 Uhr nochmals den Laptop aufklappen, gerade arbeiten, networken, uns entspannen oder nichts von alledem,“

Zeit ist die wichtigste politische Ressource. Wer keine Zeit zum Nachdenken hat, dem fehlt erst recht, die Macht etwas zu verändern.“

Wieviel Frei-Zeit, Frei-Raum hast du?